KontaktImpressum Datenschutz 24 h Sturm Notdienst » 0175 / 80 95 963

Baumpflegezentrale Björn Dewitt
Greven 48268, Overmannstraße 20a

✆ 02571 - 504 0011

 

Baumabtragung in Seilklettertechnik

Baumpflege, Fällung, Gut­ach­ten, Schädlingsbekämpfung

Wir sind qualifizierte Baumpfleger – spezialisiert auf nach­haltige und fach­ge­rech­te Baum­pflege in Seilklettertechnik

Unsere Arbeitsweise richtet sich nach den Ansprüchen des jeweiligen Baumes. Bei Baumpflegearbeiten wenden wir deutsch­land­weit anerkannte Schnitt­techniken an, wie zum Beispiel die Techniken, die in der ZTV-Baumpflege geregelt sind. Durch regelmäßige Weiterbildung können wir jederzeit hochwertige Baum­pflege- und Baum­fäll­arbei­ten ausführen.

Aus der Sicht eines Kletterers

Videos sind ein fantastisches Medium, um unsere Arbeitsweise aus der Sicht eines Kletterers zu verdeutlichen. Das Video zeigt die professionelle Abtragsfällung in Seilklettertechnik einer riesigen Platane im Stadtgebiet von Münster.

Die ausladende Krone hing weit über die Bebauung. Der professionelle Einsatz von Seilablasstechniken ermöglichte ein sicheres Abtragen des Baumes.

Oktober – Der Start in die Fällsaison 2017 / 2018

Nutzen Sie die Winterzeit zur Fällung Ihrer Bäume

Seit einigen Jahren besteht eine bundeseinheitliche Fällsaison vom 1. Oktober – 28. Februar. Die übrige Zeit vom 1. März – 30. September gilt als Brutzeit für Vögel – Fällungen sind hier nur in Ausnahmefällen, gärtnerisch genutzten Flächen oder bei Gefahr in Verzug möglich. Da die Stadt Münster keine Baumschutzsatzung besitzt, sind Fällungen in der Regel unproblematisch.

Aber Vorsicht:
Eventuell ist Ihr Baum in einem Bebauungsplan eingetragen, Bestandteil eines Landschaftsschutzgebietes oder Ihr Baum ist sogar als Naturdenkmal deklariert worden. Informieren Sie sich. Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich zu Ihrem Vorhaben direkt vor Ort.

 

Ja

Wir erklimmen jeden Ast

Dadurch, dass wir mit Hilfe von Seilen in die Baumkrone gelangen, können wir jeden Ast, aber auch wirklich jeden Ast eines Baumes erreichen. Und das sehr baumfreundlich und umfeldschonend.

Durch schweres Gerät wie Kräne oder Fahrzeuge mit Hubarbeitsbühne kann die Erde rund um den Baumstamm in solch einem Maße verdichtet werden, dass der Baum keine Nährstoffe mehr über seine Wurzeln und ganz besonders über seine Feinwurzeln aufnehmen kann. Daher ermöglicht uns die Seilklettertechnik ein sehr umfeldschonendes Arbeiten im und am Baum.

Gerade bei Baumpflege- und Baumfällarbeiten in engen Hinterhöfen, Gärten oder Friedhöfen bewährt sich jedes Mal aufs Neue die Seilklettertechnik, über die jeder Ast – bis hin in den Feinastbereich – erklommen werden kann. Sämtliche Schnittarbeiten und Totholzentnahmen können vom jeweiligen Baumpfleger ohne jedwede belastende Nebenwirkungen für den Baum und für den Bereich rund um den Baum vorgenommen werden. Seilunterstützende Baumpflege ist somit ausgesprochen baum- und umfeldschonend.

Freischneiden eines Canyons

Das Zerkleinern der Bäume war nur im Wasser möglich


 
 
 

In einem Gebiet im Oberallgäu mit vielen Schluchten und Wasserfällen haben Bäume den Wasserfluß in einem Canyon derart beeinträchtigt, dass sie entfernt werden mussten.
Die Bäume wurden durch das Schmelzwasser nach dem Winter mitgerissen und saßen dann kreuz und quer in den Wasserfällen fest.

Hier war präzises Zerkleinern und Fällen der Stämme in Seilklettertechnik gefragt.
Unter der Schnittschutzkleidung trugen wir dicke Neoprenanzüge, die uns vor Auskühlung schützten.

Beides in einem

Professionelle Leistungs­erbringung und Sicherheit für Menschen und Sachwerte

An unsere Maschinen stellen wir hohe Ansprüche, aber auch an uns selbst. Durch vorausschauende Arbeitsorganisation bei gleichzeitiger Konzentration auf das Wesentliche können wir jederzeit hochwertige Arbeitsleistungen erbringen. Voraussetzung dafür ist ein sicheres sowie abgesichertes Arbeitsumfeld. Daher sind wir über die HAVA Kassel haftpflichtversichert und ein durch die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau anerkannter Fachbetrieb.

Zu unseren Haupteinsatzgebieten zählen

  • fachgerechte Baumpflege,
  • Baumfällungen, auch Problembaumfällungen, wie zum Beispiel durch Stürme umgeknickte Bäume,
  • Ausfräsen von Wurzelstöcken,
  • Forstdienstleistungen, Freihalten von Bahnstrecken und Strommasten,
  • Baumgutachten, Baumkontrollen und Erstellung von Pflegeplänen,
  • Baumpflanzungen,
  • Grünflächenunterhaltung.